Traditioneller Basar für Jedermann 2017

Der traditionelle Wohltätigkeitsbasar der Kleiderstube Kaleidoskop zog auch in diesem Jahr wieder viele Besucher aus der Region an. Während der in diesem Jahr verlängerten Öffnungszeit von 10 bis 16 Uhr wurde ein Großteil der durch die 22 engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Vereins erwirtschafteten Geldmittel an rund 900 bedürftige Meckenheimer Bürger verteilt. So konnten über 300 Familien, darunter auch Flüchtlingsfamilien, und Einzelpersonen, insbesondere Alleinerziehende, mit einem Gesamtbetrag von rund 26.000 Euro in der Vorweihnachtszeit unterstützt werden. Die stellvertretende Bürgermeisterin Heidi Wiens, die den Basar besuchte, dankte der Vorsitzenden Marianne Mickley und ihren Mitstreiterinnen für ihre aufopfernde, ehrenamtliche Arbeit.

Als sich um 10.00 Uhr die Türen öffneten, strömten zahlreiche Besucher in die Schützenhalle, um das umfangreiche Angebot an Bekleidung aller Art, Lederwaren, Haushaltsartikeln, Spielwaren, Büchern, Accessoires und Schmuck zu günstigen Preisen in Augenschein zu nehmen. So mancher Schnäppchenjäger ist auf seine Kosten gekommen. Zwischendurch konnten sich die Besucher bei Kaffee, Kuchen, kleinen Speisen und Getränken stärken, um dann erneut in dem interessanten Warensortiment zu stöbern. Bis zum Ende des Basars hatten die Kleiderstuben-Damen alle Hände voll zu tun. „Mit dem heute auf unserem Basar erwirtschafteten rund 6.500 Euro “, so Mickley, „haben wir wieder eine gute Grundlage geschaffen, um den bedürftigen Menschen, Vereinen und Organisationen in Meckenheim auch im nächsten Jahr tatkräftig helfen zu können.“